fragil stories

Ophelia Beckmann arbeitet in der Serie „fragile stories“ mit Kombinationen von Fotografien, die thematisch scheinbar nicht zusammen gehören. Ihre Arbeiten zeigen Motive aus Natur, Architektur, Straßenszenen und Menschen. Ihre Fotos sind en passant, intuitiv und häufig mit dem Smartphone aufgenommen, um mit geringer Auflösung und fehlender Tiefenschärfe zu spielen. Verpixelungen und Unschärfen verleihen den Arbeiten einen gewollt malerischen Charakter. Sie verbinden sich mittels ihrer assoziativ und zufällig wirkenden Zusammenstellung zu einer Erzählung, die fast beiläufig wirkt und eine atmosphärische Leichtigkeit ausstrahlt.

2018-interior-Kolumba-Haus-Köln- 40 cm x 24,75 cm / 30 cm x 30,67 cm/ – Fine-Art-Inkjet-Print auf Museo Max / Alu-Dibond- 2 + 1 AP
2018-transfer-Dasht-e-Kavir-Kolumba-Haus-Köln-60 cm x 32 cm/ 30 cm x 21 cm-Fine-Art-Inkjet-Print auf Museo Max/ Alu-Dibond
2018-Transfer-Marokko-Iran-Kolumba-Haus-Köln- 40 cm x 64,66 cm /30 cm x 40 cm / 60 cm x 18,82 cm – Fine- Art-Inkjet-Print auf MuseoMax / Alu-Dibond – 2 + 1 AP
2018-solitär-50 cm x 75 cm / 22,5 cm x 40 cm / 30 cm x 40 cm- Fine-Art-Inkjet-print auf museo-Max / Alu-Dibond- 2 + 1 AP