KI TO HI

KI TO HI   faded flowers   verzweigt   das bett    faces

Ki To Hi = japanisch Holz und Feuer. Sie sind das Elementare der Arbeiten von Ophelia Beckmann.
Als Weiterentwicklung der Serie „verzweigt“ gedacht, beinhalten die Arbeiten jetzt aber nicht nur die bildnerische Auflösung eines Zustandes, wie bei den fragmentarisierten und abstrahierten Zweigen in den Fotografien, sondern sie werden durch räumliche Objekte ergänzt: durch Rakubrand geformte Keramikobjekte sowie in den Raum drapierte Zweige von Bäumen.
Auf diese Weise bringt die Künstlerin Rakukeramiken (entwickelt im 16. Jh in Japan) mit digital bearbeiteten Fotografien und realen Ästen aus der Natur zusammen.
Der Entstehungsprozess jeden Elements ist dabei wesentlich: Sind die Bilder in einem rein virtuellen Prozess entstanden, der erst durch den Print eine physisch konkrete Dimension annimmt, ist die Materialität der Keramikobjekte von Beginn an gegenwärtig. Außerdem unterliegt der Rakubrand einem durch das Brennverfahren wenig manipulierbarem Tempo. Auch die Existenz der Äste ist ihrem zeitlichen Wachstumszyklus von Werden und Vergehen unterworfen.
Der Prozess des Entstehens jeder dieser drei Elemente – Fotoarbeiten, Keramikobjekte und Zweige – unterliegt einem eigenen Rhythmus und eigenen Regeln.
Die Verbindung und Kombination dieser künstlerischen unterschiedlichen Verfahren offenbart subtil die unterschiedlichen Realitäten, in denen wir uns heute bewegen.

2017-07-verzweigt-00010-1-a Maße: 150 cm x 94 cm / Fine Art Inkjet Print auf Museo Max / Kaschiert auf Alu Dibond Edition: 2/2 + 1 AP
KI TO HI 2017-07-verzweigt-00002-c-11-i1a / Maße: 130 cm x 58,2 cm / Fine Art Inkjet Prin auf Museo Max / Kaschiert auf Alu Dibond / Edition: 2 + 1 Ap
2018-KI TO HI – 2017-07-verzweigt-00002-c-11-k1_2018-10-ki-to-hi-0003-f-2-f-120x53_73 / Maße 2 x 110 cm x 49 cm / Fine Art Inkjet Print auf Museo Max / Kaschiert auf Alu Dibond / Edition 2 / 2 + 1 AP